Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit  Europäischer Transportpreis für Nachhaltigkeit
Fotoaufnahmen: Huss-Verlag

Forschungsprojekt SMART MULTI-USE LOGISTIK mit Europäischem Transportpreis für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

CO2-optimale Zustellung, unternehmensübergreifende Kooperation in der Logistik und der Einsatz von elektrischen Zustellfahrzeugen vor allem auf der letzten Meile – das im Rahmen des Technologieprogrammes „IKT für Elektromobilität“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Forschungsprojekt gewinnt mit seinem Logistikkonzept den Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit in der Kategorie Mobilitätskonzepte und -initiativen.  

Pressemitteilung lesen

 

Abschlussbericht

Presseeinladung zum 7. SMART CITY LOGISTIK Kongress
Klimaneutralität in der Logistik - Forschung, Hersteller und Anwender stellen am 3. und 4. August 2021 Ideen für die logistische Zukunft und ein neues Forschungsprojekt vor.

Die Corona-Pandemie zeigt in der Logistik vor allem eins: steigende Sendungsmengen durch einen exponentiell wachsenden Online-Handel. Gleichzeitig wachsen auch die Umweltbelastungen immer weiter und ein Überdenken logistischer Konzepte ist unbedingt notwendig.

Weiterlesen

 

filmdreh 2 small   
   

Pressemitteilung: Neue Konzepte für eine kooperative Logistik

Die Partner des Anfang Mai gestarteten Forschungsprojektes "SMART MULTI-USE LOGISTIK (SML)" haben sich zum Ziel gesetzt, kooperative Logistikprozesse zwischen Medienlogistikern, Kurier-, Express- und Paketdienstleistern sowie anderen Branchen zu entwickeln und zu untersuchen. Die Fachhochschule Erfurt ist als Projektpartner an diesem Forschungsvorhaben beteiligt. 

  

filmdreh 2 small   
   

Pressemitteilung: Neues Forschungsvorhaben für kooperative Logistik gestartet - SMART MULTI-USE LOGISTIK nimmt Arbeit auf

 
Seit Jahren ist in Deutschland mit zunehmenden Liefermengen, die zum Großteil auf der Straße trans- portiert werden, ein stetiger Trend zu verzeichnen, sodass betreffende Unternehmen aus Kapazitätsgründen an ihre Belastungsgrenzen stoßen. Gerade in den Innenstädten der Ballungsräume ist in Folge dessen die CO2-Belastung deutlich gestiegen.

  

Digitale Logistik 4.0: Telematik für die Elektromobilität von Morgen

Die Digitalisierung unserer Wirtschaft ist in aller Munde und hält auch im Bereich der Logistik Einzug. Durch die Digitalisierung werden vor allem neue und bislang nicht mögliche Services und Dienste wie die Echtzeitverfolgung von Fahrzeugen oder Sendungen und eine geschickte Planung von Transporten erst möglich. Im Fokus stehen somit Daten, aus denen in laufenden logistischen Prozessen neue Informationen und Erkenntnisse gewonnen und genutzt werden können.

Die digitale Logistik 4.0 erfordert dabei eine umfassende Verfügbarkeit von Daten der eingesetzten Fahrzeuge und weiterer Ressourcen, welche in Echtzeit bereitgestellt werden und vor allem eine feine Granularität aufweisen müssen. Gerade durch die zunehmende Integration von Elektrofahrzeugen in bestehende Fuhrparks sind diese Informationen hinsichtlich der noch verbleibenden Reichweite und damit Einsetzbarkeit jener Fahrzeuge von Besonderem Interesse.

Pressemitteilung im PDF-Format herunterladen

 Veröffentlicht durch: SMART DISTRIBUTION LOGISTIK KONSORTIUM

 

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Zugriffe zu analysieren und diese für Sie optimal zu gestalten sowie kontinuierlich verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.